Quartiersentwicklung Scharnhorst

Quartiersentwicklung Scharnhorst, Dortmund
Stadtbildplanung Dortmund GmbH, 2006–2007

Innerhalb von nur 15 Monaten, unter Verwendung von KfW-Fördermitteln, gelang es dem Wohnungsbestand der Ruhr-Lippe Wohngesellschaft mit ca. 1.000 Wohneinheiten der Siedlung ein neues Gesicht zu verleihen.
Es wurde ein Quartierskonzept nach Vorbildern klassischer Stadtbilder entwickelt. Die Wahrnehmung der stigmatisierten Waschbetongebäude musste in eine Erscheinung verwandelt werden, die Sicherheit und Zuversicht vermittelt. In unterschiedlichen Gestaltungsvarianten entstanden, gemäß städtebaulichem Leitbild, ein italienisches, ein französisches und ein kalifornisches Quartier als ablesbare städtebauliche Ordnung mit erzählerischer Qualität.
Durch klassische und symbolische Architekturelemente wie Gesimsbänder und einem ablesbaren Mezzaningeschoss mit Dachüberstand sowie durch die Betonung der Eingänge wurde eine neue maßstäbliche Gestaltung und Gliederung der Fassade erreicht.